top of page

Transformativ führen - Seminar von Martin Permantier

Letzte Woche durfte ich Teil des 2,5 tätigen Seminars „Transformativ führen“ sein. Geleitet und moderiert wurde es von Martin Permantier, Susanne Zaninelli und Germán Barona. Welch Highligt und Bereicherung für mich!


Bildschirm mit dem Haltungsmodell
Aufbau des Haltungsmodells von M. Permantier

 

Beide Bücher Haltung entscheidet und Haltung erweitern hatte ich schon lange neugierig gelesen, ja regelrecht aufgesaugt. So wurde dadurch ein gut verständliches, logisches und mächtiges Tool zur Bewusstwerdung und Bewusstseinsentwicklung geschaffen. Meiner Meinung nach, der Rollce-Royce unter den Bewusstseinsentwicklungstools. Umso gespannter war ich auf den Ablauf und die Inhalte dieses Seminars.


Schnell fiel mir auf, hier herrscht Selbstorganisation. Die Verantwortung zum Ablauf, den Inhalten, der Zielsetzung, der Tiefe und Gestaltung lag in den Händen der Teilnehmer. Es gab keine Agenda, keine Zeitvorgaben, keine aufeinander aufbauenden Teile. Da wir eine gute Mischung von 6 Frauen und 6 Männern waren, alle mit langjähriger Führungserfahrung und dem Wunsch, der Team- und Organisationstransformation, konnten wir schnell in die Tiefe gehen und uns dem Kern dieses Haltungs-Modells widmen: „Wie setze ich um?“

Der schnelle Wechsel zwischen Impulsen und Breakouts, die drei verschiedenen Moderatoren, die unterschiedlicher kaum hätten sein können und doch tief harmonisch verbunden waren und die passend eingebauten Meditationsübungen, walk & talks, die Reflektionsfragen und Teamübungen, waren Interaktion pur. Keine Minute die zu lange, zu schnell oder doppelt war.



Und es gab viel zu reflektieren, zu klären, neu zu deuten, zu verstehen. So leiteten uns viele Fragen durch das Seminar:


  • Wie erlebst du das Gefühl „WUT“ aktuell? Wie war das früher?

  • Wo befinde ich mich auf meiner Entwicklungsreise?

  • Wann erlebtest du einen Paradigmenwechsel?

  • Beschreibe ein Entwicklungs-Thema von dir selbst, so als würdest du über jemand anderen reden.

  • Was sind deine Savespaces?

  • In welchen Situationen erlebst du dich als wirksam und mit deinem Potenzial verbunden?

  • Was würdest du gerne mit deinem Team (Umfeld) im gemeinsamen Führen und Geführtwerden entwickeln?

  • Welcher Mensch hat dir in deinem Leben einen wichtigen Entwicklungsimpuls gegeben?

  • ...

 

Organisationsentwicklung ist Bewusstseinsentwicklung. Welche Methode, welches Tool ich dazu nutze, ist unerheblich. Wichtig ist es loszulaufen. Ich sehe gerne das Bild eines Methoden-Buffets vor mir, von dem die Individuen selbstbestimmt ihre Häppchen nehmen und probieren können. Mein Buffet wurde während dieses Seminars enorm bereichert. Ich glaube, ich musste sogar durch einen weiteren Tisch anbauen. Die Herleitung über das Verständnis der Haltungsebenen ist logisch, klar und baut auf vorhandenen und bekannten Mustern auf. Dieser Zugang holt alle Zweifler, Eso-gegner und fachlich/sachliche-Denker, dort ab wo sie stehen und führt sie in die Bewusstwerdung.

 

Ich bin unendlich dankbar, diese Tür gefunden zu haben, nutzen zu dürfen und meinen Führungskräften, Teams und Organisationen weitere Zugänge zur Selbstentwicklung anbieten zu können.

 


Mein Highlight:

Ich liebe es ins Tun zu kommen. – Denn hier geschehen Wunder. Darum fand ich die Idee mit den Wachstumsgruppen wunderbar. Nach der „Potentialdusche“ in Kleingruppen, fanden alle Teilnehmer ihre ganz persönlichen Entwicklungsräume und konnten mit Hilfe der Wachstumsgefährten im Raum und einigen wenigen organisatorischen Handgriffen ihren Entwicklungsweg benennen und loslaufen.


Dazu dienen uns unzählige Ressourcen wie Bücher, Poster, Spiele, Quick-Checks, Selbstentwicklungsgruppen, Alumni Treffen, Videos, Podcast und nicht zuletzt die gesamte Community Haltung-Erweitern.


Im nächsten Jahr bin ich definitiv wieder mit dabei und hoffe, viele meiner persönlichen Wachstumsgefährten dazu begeistern zu können.

Ich danke Martin, Susanne und Germán für dieses gelungene Seminar in Karlsruhe, sowie allen Teilnehmern für diese wunderbare Erfahrung.

 

 

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page